<< zurück

Praxisforschungsnetzwerk Ökolandbau Hessen gestartet

Der hessische Staatssekretär Oliver Conz hat zum Start des Netzwerks einen Förderbescheid in Höhe von 690.000 Euro übergeben. Die Hauptrolle im Praxisforschungsnetzwerk spielen die hessischen Öko-Betriebe. Darüber hinaus sind Beratungskräfte des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH) und der Öko-Verbände sowie die hessischen Forschungseinrichtungen mit Schwerpunkten zum ökologischen Anbau (Justus-Liebig-Universität Gießen, Universität Kassel und Hochschule Geisenheim University) beteiligt.

Im Praxisforschungsnetzwerk werden bereits bei der Entwicklung der Forschungsfragen die Landwirtinnen und Landwirte mit einbezogen. Auch die Versuche selbst werden in der Regel auf Praxisbetrieben durchgeführt. Öko-Betriebe, Hochschulen und Beratung arbeiten im Netzwerk auf Augenhöhe zusammen. In vorerst drei Fachgruppen mit den Schwerpunkten Ackerbau, Tierhaltung und Gemüsebau erarbeiten die Netzwerkpartner nun Forschungsprojekte zu den priorisierten Fragestellungen. Zum Start nehmen bereits 40 Betriebe am Praxisforschungsnetzwerk teil.

Quelle: Website oekolandbau.de https://www.oekolandbau.de/service/nachrichten/detailansicht/praxisforschungsnetzwerk-oekolandbau-hessen-gestartet/