<< zurück

Landwirtschaftsministerium legt dar, für welche Zwecke 117 Milliarden Rubel im Rahmen des Programms zur Entwicklung des ländlichen Raums in Russland verwendet werden sollen

Im Zeitraum 2022 bis 2024 sollen aus dem föderalen Haushalt 117,4 Milliarden Rubel für die Umsetzung des Programms „Komplexe Entwicklung des ländlichen Raums“ bereitgestellt werden, erklärte der stellvertretende Landwirtschaftsminister Maxim Uvaydov im Rahmen einer Tagung des Haushaltsausschusses der Staatsduma. Aus den Mitteln dieses Programms werden Instrumente finanziert, die darauf zielen, die relative Größe der ländlichen Bevölkerung zu erhalten und den Anteil des modern ausgestatteten Wohnraums im ländlichen Raum zu erhöhen. Für die auf drei Jahre ausgelegte ländliche Hypothek sind 39,1 Milliarden Rubel vorgesehen, in die Verwirklichung von Maßnahmen zur Verbesserung der Wohnverhältnisse der Bevölkerung werden 1,5 Milliarden Rubel fließen, der soziale Wohnungsbau wird mit 3 Milliarden Rubel, die Gewährung vergünstigter Verbraucherkredite für die Modernisierung des Wohnraums mit 60 Millionen Rubel gefördert.

Im Rahmen des föderalen Projekts „Förderung der Beschäftigungschancen der Bevölkerung“ werden 97,1 Millionen bereitgestellt, um Kosten der Ausbildung von Fachkräften für landwirtschaftliche Erzeuger zu erstatten, 435 Millionen Rubel sind dafür bestimmt, die Bereitstellung von Praktikumsplätzen für Studierende finanziell zu fördern. Für die Gewährung vergünstigter Kredite für den Wohnungsbau, den Bau von Infrastruktur und Straßen sollen 30 Millionen Rubel ausgegeben werden. Ferner werden Haushaltsmittel in Höhe von 40,5 Milliarden Rubel in die Umsetzung des föderalen Projekts „Modernes Image ländlicher Regionen“ fließen, das Projekt „Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur“ soll mit 40,5 Milliarden Rubel und die „Einrichtungen der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum“ sollen mit 1,7 Milliarden Rubel gefördert werden.

Quelle: Website kvedomosti.ru https://kvedomosti.ru/?p=1084942