<< zurück

Aktuelle Agrarministerkonferenz: Die wichtigsten Beschlüsse im Überblick

Zum letzten Mal in diesem Jahr hat vom 30. September bis zum 1. Oktober die Agrarministerkonferenz (AMK) mit den Agrarministern von Bund und Ländern stattgefunden. Die AMK bietet den Bundesländern die Möglichkeit, ihre Vorschläge und Lösungen in die Gesetzgebung einfließen zu lassen. Verbindlich sind die AMK-Beschlüsse nicht. Bund und Länder haben während der AMK einen Beschluss zur Einführung eines staatlich verbindlichen Tierwohllabels gefasst. Es soll für Schwein, Rind und Geflügel das Platzangebot sowie eine Haltung mit Außenklima oder im Freiland kennzeichnen.

Für die Honorierung der Ökosystemleistungen der Wälder wurden Grundsätze festgelegt. Hier soll es einen Sockelbetrag für die Biodiversität und einen Aufschlag für die CO2-Bindungsleistung geben. Zum umfangreichen Punkt über die Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) in Deutschland versicherte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ein pünktliches Vorliegen der Rechtsvorschriften. Über diese soll der Bundesrat am 26. November abschließend abstimmen. In der Frage über eine weitere Verschärfung des Düngerechts bestand zwischen Bund und Ländern die größte Uneinigkeit.

Quelle: Website agrarheute.com https://www.agrarheute.com/politik/wichtigsten-beschluesse-agrarminister-ueberblick-585896