<< zurück

Gesetzentwurf über staatliches Register landwirtschaftlicher Flächen in der Staatsduma

Die russische Regierung hat der Staatsduma einen Gesetzentwurf zur Einrichtung eines staatlichen Registers landwirtschaftlicher Flächen vorgelegt. In dieses Register werden Informationen aufgenommen, die im Ergebnis des staatlichen Monitorings landwirtschaftlicher Flächen ermittelt wurden. Das staatliche Register besteht aus gesammelten Daten über den Bodenzustand, seine Quantität und Qualität, darüber, wie Gebäude und Bauten auf den Grundstücken verteilt sind und über die Bodenfruchtbarkeit. Auch Angaben über die Eigentümer der Grundstücke, die Bodenbesitzer und Pächter werden in das Register aufgenommen.

Die Verfasser des Gesetzentwurfs gehen davon aus, dass das Register vom Landwirtschaftsministerium geführt wird und die Modalitäten dafür von der Regierung festgelegt werden. Wie die Autoren in einer Erläuterung betonen, soll die Gesetzesinitiative dazu beitragen, aktuelle und zuverlässige Daten über die landwirtschaftlichen Flächen und ihre Brauchbarkeit für die Produktion zu erhalten. Der Zugang zum Register der staatlichen Behörden und der Organe der kommunalen Selbstverwaltung soll kostenlos sein.

Quelle: Webseite DairyNews.ru https://www.dairynews.ru/news/v-gosdumu-vnesli-zakonoproekt-o-gosudarstvennom-re.html

Сайт kvedomosti.ru https://kvedomosti.ru/news/https-www-pnp-ru-economics-zakonoproekt-o-reestre-selkhozzemel-vnesen-v-gosdumu-html.html