<< zurück

Bundestag beschließt neues Ökolandbau-Gesetz

Der Bundestag hat am Freitag Änderungen im Öko-Landbaugesetz und im Öko-Kennzeichnungsgesetz beschlossen. Die beiden Gesetze setzen die neue EU-Ökoverordnung, die ab 1. Januar 2022 angewendet wird, in Deutschland um.

Mit den Gesetzesänderungen bleibt das Öko-Kontrollsystem in Deutschland weitestgehend erhalten, wird aber einheitlicher auf Bundesebene geregelt. Damit können die Kontrollstellen ihre Arbeit wie gehabt abrechnen und sich auch in Zukunft tragfähig finanzieren. Die Überwachung der Kontrollstellen wird mit den Änderungen gebündelt und bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) angesiedelt.

Änderungen gibt es auch für die Nutzung von Bio-Lebensmitteln in der Außer-Haus-Verpflegung. Mit den Gesetzesbeschlüssen sollen Küchen und Kantinen einfacher mit ihrem Bio-Anteil werben können. Dafür wurde die Zertifizierung von Bio-Zutaten in der Außer-Haus-Verpflegung flexibilisiert. Damit soll der Trend zu Bioprodukten gestärkt werden.

Quelle: Website Topagrar https://www.topagrar.com/oekolandbau/news/bundestag-beschliesst-neues-oekolandbau-gesetz-12573495.html