<< zurück

Dmitri Patrushev: Landwirtschaftsministerium der Russischen Föderation plant Strategie für Entwicklung des ökologischen Landbaus

Im Föderationsrat wurden heute die Perspektiven des Marktes für landwirtschaftliche Produkte aus ökologischer Erzeugung in der Russischen Föderation erörtert. An der Sitzung des Rates für Fragen des Agrarindustriekomplexes und der Naturnutzung nahmen die Vorsitzende des Föderationsrates der Föderalen Versammlung Valentina Matvienko und der Landwirtschaftsminister Dmitri Patrushev teil. Außerdem wandte sich die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner in einer Videobotschaft an die Teilnehmer der Veranstaltung.

In der Eröffnung der Sitzung erinnerte Valentina Matvienko daran, dass der ökologische Landbau in Russland noch eine junge Entwicklung ist, gleichwohl ein großes Potenzial hat. Sie hob zugleich hervor, dass eine staatliche Unterstützung für Landwirte, die ihre Betriebe auf ökologischen Landbau umstellen wollen, unerlässlich ist. „Die Umstellung der Landwirtschaft auf ökologischen Landbau ist eine wichtige staatliche Aufgabe. Wir sollten alles dafür tun, den ökologischen Landbau in Russland einträglich und attraktiv zu machen“, sagte sie.

Nach den Worten von Dmitri Patrushev plant die föderale Landwirtschaftsbehörde, eine Strategie für die Entwicklung des ökologischen Landbaus ins Leben zu rufen. Diese soll die systemische Grundlage für eine langfristige Entwicklung der Bio-Branche und des Angebots qualitativ hochwertiger und erschwinglicher Produkte auf dem Markt schaffen. In Russland wird die ökologische Produktion bereits seit fast eineinhalb Jahren durch ein gesondertes föderales Gesetz geregelt. Dieses Gesetz ermöglichte es unter anderem, ein Zertifizierungssystem einzuführen, das Anreize für Landwirte schafft, qualitätsorientiert zu produzieren und ihre Produkte auf den Markt zu bringen.

Julia Klöckner stellte in ihrer Rede anerkennend fest, dass es bereits heute in Russland innovative Unternehmen mit einer beeindruckenden Vielfalt an Produkten gibt. Russland und Deutschland arbeiten im Bereich der Landwirtschaft auf allen Ebenen zusammen, unter anderem bei der Akkreditierung von Zertifizierungsstellen.

Quelle: Landwirtschaftsministerium der Russischen Föderation https://mcx.gov.ru/press-service/news/dmitriy-patrushev-minselkhoz-planiruet-sozdat-strategiyu-razvitiya-organicheskogo-proizvodstva/

Internetseite Milknews https://milknews.ru/index/matvienko-organicheskaya-produkciya.html