<< zurück

Udmurtische Dörfer werden mit digitalen Gesundheits- und Geburtshilfestationen ausgestattet

Seit 2020 wird in Udmurtien die digitale Lösung Voice2Med angewendet, eine Spracherkennungssoftware für medizinische Dokumentation in Echtzeit. Im „Jahr des Dorfes“ wird diese moderne Technologie auch im ländlichen Raum verfügbar sein. Die Republik nimmt in der Russischen Föderation eine Vorreiterrolle bei der Verwirklichung des geplanten Aufbaus digitaler Gesundheits- und Geburtshilfestationen ein, über die künftig medizinische Hilfeleistungen für Bewohner abgelegener Dörfer erbracht werden. Die Digitalisierung des Prozesses mithilfe von Voice2Med wird die Routinearbeiten im Bereich der landärztlichen Versorgung erheblich erleichtern und Zeitersparnisse von bis zu 40 % ermöglichen. Das System selbst erkennt Wörter, füllt die Patientenakte aus, sodass das medizinische Fachpersonal dem Patienten mehr Zeit widmen kann.

Die erste ländliche Gesundheits- und Geburtshilfestation, die von diesen innovativen Arbeitsmethoden Gebrauch macht, wird im Rayon Votkinsk der Republik eröffnet. Patienten können mithilfe der digitalen Anwendung auf ihrem mobilen Endgerät eine medizinische Fachkraft konsultieren und eine vorläufige Diagnose erhalten. „Ich denke, dass sich die Erfahrung Udmurtiens auch auf andere Regionen übertragen lässt“, so das Oberhaupt der Republik Alexander Brechalov.

Quelle: Internetseite DairyNews.ru https://www.dairynews.ru/news/udmurtskoe-selo-osnastyat-tsifrovymi-feldshersko-a.html