<< zurück

Russland beschließt Standard für Öko-Produkte aus Wildsammlungen

Laut Mitteilung des russischen Normungsamtes Rosstandart wurde der Standard für Bio-Produkte aus wildwachsenden Pflanzen gebilligt, der am 1. Juni 2021 in Kraft tritt. Erstmals wurden die Begriffe „ökologischer wildwachsender Rohstoff“ und „ökologisches Produkt aus wildwachsendem Rohstoff“ bestimmt. Die Anwendung des Standards, u. a. bei der freiwilligen Zertifizierung des Ökoproduktes, erlaubt es den Herstellern, sich in das staatliche Register der Erzeuger ökologischer Produkte eintragen lassen und ihre Produkte mit dem einheitlichen Label als ökologisches Produkt zu kennzeichnen, betont Rosstandart.

Wie das Amt feststellt, hängt die Notwendigkeit der Festschreibung der Anforderungen an die Territorien und Flächen der Wildsammlung und an die Wildsammler sowie der Bestimmungen für das Sammeln, die Aufbereitung, Verarbeitung, Lagerung, den Transport und der Kennzeichnung ökologisch erzeugter Produkte aus Wildpflanzen mit der schnell wachsenden Nachfrage nach diesen Produkten und mit der Exportorientierung der Erzeugnisse aus russischen Waldbeeren, Pilzen, Nüssen, Arzneipflanzen, Birkensaft usw. zusammen. Es wird damit gerechnet, dass Russland mit dem Inkrafttreten der einheitlichen Anforderungen an diese Produktkategorie die Chance hat, seinen Anteil auf dem Weltmarkt in diesem Segment auf 20°Prozent zu erhöhen.

Quelle: Webseite DairyNews.ru https://www.dairynews.ru/news/v-rossii-poyavitsya-standart-na-organicheskie-prod.html