<< zurück

Gesetzentwürfe des russischen Landwirtschaftsministeriums zur Produktion „grüner“ landwirtschaftlicher Erzeugnisse in erster Lesung verabschiedet

Die Staatsduma verabschiedete in ihrer Plenarsitzung am Mittwoch in erster Lesung zwei Gesetzentwürfe zur Erzeugung sogenannter grüner landwirtschaftlicher Produkte in der Russischen Föderation, an die strenge Anforderungen an ihre Qualität und ökologischen Parameter gestellt werden. Die erste Gesetzesinitiative zielt auf die Verabschiedung des Föderalen Gesetzes „Über landwirtschaftliche Erzeugnisse, Rohstoffe und Nahrungsmittel mit verbesserten Eigenschaften“. So führt das Dokument den Begriff „landwirtschaftliches Erzeugnis, Rohstoff und Nahrungsmittel mit verbesserten Eigenschaften“ ein und schafft damit die rechtliche Grundlage für eine russische Marke von Agrarprodukten mit verbesserten Eigenschaften.

Die zweite Gesetzesinitiative, die von der Duma in erster Lesung verabschiedet wurde, steht im Zusammenhang mit der Notwendigkeit, die geltenden Rechtsvorschriften Russlands an die neuen Standards grüner landwirtschaftlicher Erzeugnisse anzupassen. Es wird z. B. im Gesetz „Über die Entwicklung der Landwirtschaft“ angestrebt, neue Kategorien landwirtschaftlicher Erzeugnisse mit verbesserten Eigenschaften sowie der Erzeuger festzulegen.

Quelle: Webseite DairyNews.ru https://www.dairynews.ru/news/gosduma-prinyala-v-i-chtenii-paket-zakonoproektov-.html