<< zurück

Russische Föderation: Ab 2021 mehr Fördermittel für Kleinunternehmen in der Landwirtschaft

In Russland wird es ab 2021 für Betreiber von Kleinunternehmen, die in einer ländlichen Region länger als zwei Jahre wirtschaftliche tätig sind, einen neuen Zuschuss mit dem Titel „Agroprogress“ geben. Ein entsprechender Regierungsbeschluss wurde am 1. Dezember dieses Jahres veröffentlicht. Der Zuschuss beträgt höchstens 30 Millionen Rubel. Aus diesen Mitteln können bis zu 25 % der Kosten eines mithilfe eines Investitionskredits verwirklichten Projektes gedeckt werden. Die staatlichen Fördergelder können verwendet werden, um neue Objekte für die Produktion, die Lagerung und Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse zu erwerben oder zu bauen oder um solche Objekte mit Geräten, Landtechnik und Fahrzeugen für den Spezialtransport auszustatten. Aus den Mitteln können auch Huftiere, Geflügel und Fischbesatz erworben werden.

Der Beschluss sieht außerdem für Landwirte aus den Regionen des Fernen Ostens höhere Zuschüsse für die Entwicklung von Familienbetrieben und landwirtschaftlichen Genossenschaften vor. Die Höhe solcher Förderungen kann jetzt bis 70 % der Kosten eines Projekts betragen (zuvor – bis 60 %). Bis 20 % der verbleibenden Kosten kann aus Mitteln des regionalen Haushalts bezuschusst werden.

Quelle: Internetseite kvedomosti.ru https://kvedomosti.ru/news/https-www-pnp-ru-politics-grantovuyu-podderzhku-apk-rasshiryat-s-2021-goda-html.html