<< zurück

Google stellt Feldroboter für die Landwirtschaft vor

Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat eine neue Roboter-Technologie vorgestellt, die in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen könnte. Ein System aus Roboter und Software soll den Pflanzenbau effizienter machen. Die Prototypen sammeln große Datenmengen, indem sie autonom einzelne Pflanzen bis ins Detail untersuchen und so dabei helfen sollen, Ernteerträge zu steigern. Die Maschinen könnten zum Beispiel erfassen, wie viele Pflanzen genau auf einem Feld wachsen. Auch wie groß die Pflanzen und ihre Blätter oder Früchte sind, könne der Roboter erfassen und klassifizieren.

Die vom Roboter gesammelten Daten werden in ein lernendes System eingespeist, das mithilfe Künstlicher Intelligenz Muster erkennen und den Landwirten Verbesserungsvorschläge geben soll. Die Roboter könnten zum Beispiel bei der Suche nach Schädlingen helfen und sie bei der Unkrautregulierung unterstützen. Gleichzeitig könnten sie ihnen sagen, wann die perfekte Zeit zum Säen und Ernten ist. Exakte Daten darüber, wo welche Pflanze genau wächst, welche Nährstoffe sie braucht und wie gut oder schlecht es ihrem Anbau geht, soll helfen, den Pflanzenbau effizienter zu gestalten. Noch gebe es allerdings keinen konkreten Zeitpunkt, ab dem der Roboter kommerziell nutzbar sein könnte.

Quelle: Website TopAgrar https://www.topagrar.com/acker/news/google-stellt-autonomen-feldroboter-vor-12379473.html