<< zurück

Russisches Landwirtschaftsministerium will ab 2021 Agrotourismus fördern

Das Landwirtschaftsministerium der Russischen Föderation erarbeitet noch im laufenden Jahr Maßnahmen zur Entwicklung des Agrotourismus in Russland, um ab 2021 Agrarproduzenten zu unterstützen, die im Bereich des ländlichen Tourismus aktiv sind. Hierzu informierte die stellvertretende Landwirtschaftsministerin Oxana Lut während der russischen Agrarmesse "Goldener Herbst". Bei den Maßnahmen soll es sich um Zuschüsse und Vorzugskredite handeln. Das Landwirtschaftsministerium will dabei auch das Meinungsbild der Empfänger der Unterstützungsmaßnahmen berücksichtigen, um ein effektives System zur Förderung des Agrotourismus zu aufzubauen.

Frau Lut erinnerte daran, dass bereits ein Gesetzentwurf „Zu den Grundlagen des Tourismus“ in die Staatsduma eingebracht ist. Dieser führt den Terminus "ländlicher Tourismus (Agrotourismus)“ ein, sowie die Präzisierung, dass hierunter lediglich "inländische landwirtschaftliche Produzenten, die im ländlichen Tourismus tätig sind" fallen. Die stellvertretende Ministerin wies auch darauf hin, dass die Maßnahmen zur Entwicklung des Agrotourismus in das von „Rosturism“ entwickelte nationale Sonderprojekt einbezogen werden und somit ein Teil der touristischen Aktivitäten der Russischen Föderation werden sollte.

Quelle:

DairyNews.ru

https://www.dairynews.ru/news/minselkhoz-rf-planiruet-s-2021-goda-okazyvat-podde.html