<< zurück

Stellvertretender Vorsitzender des Agrarausschusses des Föderationsrates fordert zusätzliche Unterstützung für Bio-Erzeuger

Auf staatlicher Ebene ist nach Auffassung von Sergej W. Beloussow, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Agrarausschusses des Föderationsrates, eine Überprüfung weiterer Maßnahmen zur Unterstützung von Ökolandbauerzeugern sinnvoll. Dies sei darauf zurückzuführen, dass die Kosten der Arbeitsintensität im ökologischen Landbau bei zugleich geringerem Ertrag und geringerer Produktivität in der Tierhaltung viel höher sind als in der konventionellen Landwirtschaft.

Neben der Subventionierung von Zertifizierungskosten kämen flächenbezogene Unterstützungsmaßnahmen (in Form von Hektarprämien), die Subventionierung erzeugter Produkte (je Produkteinheit) und eine Teilkompensation für den Kauf und die Verwendung von organischen Düngemitteln und biologischen Präparaten in Frage. Auch wären Zuschüsse zur Teilnahme russischer Produzenten an Messen im In- und Ausland sowie zur verbesserten Information der Verbraucher denkbar. "Die Umsetzung entsprechender Maßnahmen wird sicher dazu beitragen, die Preise für ökologische Produkte zu senken, und sie für ein breiteres Verbraucherpublikum z.B. für dier Kinderernährung erschwinglicher zu machen", so Beloussow.

Quelle:

DairyNews

https://www.dairynews.ru/news/senator-prizval-dopolnitelno-podderzhat-proizvodit.html