<< zurück

Unterstützung des inländischen Tourismus durch die Regierung bietet Chance für den Agrarsektor

Im August beginnt das Programm von „Rostourismus“ mit dem Ziel, die Nachfrage nach Inlandsreisen zu steigern. Touristen, die innerhalb Russlands reisen, können mit einer teilweisen Kompensation von Reiseausgaben rechnen. Hierfür werden aus dem Reservefonds der Regierung 15 Milliarden Rubel zur Verfügung gestellt. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Programm ist eine Reisedauer mit mindestens fünf Übernachtungen sowie die Zahlung über das russische Zahlungssystem "Mir". Ziel ist u.a. die Unterstützung des ländlichen Tourismus.

Der ländliche Tourismus ist bereits in 64 Regionen Russlands vertreten. In Russland gibt es rund tausend landwirtschaftliche Betriebe und darüber hinaus zahlreiche Handwerksbetriebe, Volksfachwerkstätten, ländliche Museen über verschiedene Traditionen usw. In ländlichen Gebieten finden jedes Jahr tausende Veranstaltungen für Touristen statt. Das Einkommen ländlicher Bewohner durch die Bewirtung von Gästen könnte jährlich 30 Milliarden Rubel erreichen. Durch die staatliche Unterstützung und den Ausbau der ländlichen Infrastruktur könnte diese Summe sogar verdoppelt werden. Hierzu soll ein spezielles Gesetz beitragen, das bis zum Ende dieses Jahres in der Staatsduma verabschiedet wird.

Quelle:

AGRO.RU https://agro.ru/news/34244-kompensacii-podtolknut-razvitie-selskogo-i-agroturizma

DairyNews.ru https://www.dairynews.ru/news/selskiy-turizm-zhdet-zakonodatelnogo-oformleniya.html

Regierung der RF http://government.ru/news/40076/