<< zurück

Russische Regierung schlägt zusätzliche Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirtschaft vor

Die russische Regierung hat auf Anweisung von Präsident Wladimir Putin einen Planungsentwurf erstellt, der weitere Maßnahmen zur Förderung der heimischen Agrarwirtschaft enthält. Die Unterstützung von Unternehmen im russischen Agrarsektor beinhaltet laut Entwurf die Absatzförderung für Produkte bäuerlicher (Farm-) Betriebe (Entwicklung der regionalen Bauernmärkte; in den Regionen der Russischen Föderation Bereitstellung von mindestens 20 % der Standplätze für den mobilen Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen); Ausdehnung des staatlichen Abkaufs von Produkten bäuerlicher Betriebe und anderer Kleinunternehmen im Agrarsektor.

Darüber hinaus sieht der Entwurf eine besondere Unterstützung für Agrarunternehmen im Fernen Osten mit Hilfe von Subventionen für den Transport von Gemüse, Dünger und aus Ölsaaten verarbeiteter Erzeugnisse vor. Weiterhin schlägt die Regierung vor, den Förderumfang mittels vergünstigter Kredite für den Agrarsektor um ein Jahr zu verlängern. Ebenso ist die Verlängerung der Laufzeiten für Zuschüsse geplant, die Kleinunternehmen im ländlichen Raum für einen erleichterten Zugang zum Leasing technischer Ausstattung gewährt werden.

Quelle:

kvedomosti.ru

https://kvedomosti.ru/news/pravitelstvo-predlozhilo-mery-po-podderzhke-fermerov.html