<< zurück

Russisches Landwirtschaftsministerium bestätigt planmäßigen Ablauf der Aussaatkampagne

Bislang haben sich bereits 33 Regionen der Föderationskreise Südrussland, Nordkaukasus, Zentralrussland, Wolga sowie Fernost der Aussaatkampagne in Russland angeschlossen. Nach Informationen des russischen Landwirtschaftsministeriums verläuft die Aussaat planmäßig. Bis zum 10. April 2020 wurden Sommerkulturen auf einer Fläche von 5,4 Mio. ha bzw. 10,3 % der voraussichtlichen Gesamtaussaatfläche (im Jahr 2019 waren es zu diesem Stichtag 2,5 Mio. ha) gesät. Im laufenden Jahr soll die Aussaatfläche 80,3 Millionen Hektar betragen und damit 0,8 Millionen Hektar mehr als im vergangenen Jahr. Es wird erwartet, dass die Aussaatflächen für Soja, Körnermais, Reis, Buchweizen, Kartoffeln, Gemüse- und Ölsaaten wachsen. Das russische Landwirtschaftsministerium prognostiziert 2020 für die Getreideernte in Russland einen Umfang von 125,3 Millionen Tonnen (im Jahr 2019 betrug die die Bruttogetreideernte 121,2 Millionen Tonnen und war damit die zweitgrößte in der postsowjetischen Geschichte des Landes nach dem Rekordjahr 2017).

Quelle:

«Zerno online»

https://www.zol.ru/n/30bbf

https://www.zol.ru/n/30b7e

https://www.zol.ru/n/30b80

DairyNews.ru

http://www.dairynews.ru/news/minselkhoz-zhdet-v-tekushchem-godu-uvelicheniya-pl.html