<< zurück

Studie: 82 % der deutschen Landwirte setzen auf digitale Technologien

Knapp 82 Prozent der Landwirte in Deutschland setzen auf digitale Technologien in ihrem Betrieb. Weitere 10 Prozent planen oder diskutieren den Einsatz. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR). Für die Mehrheit der befragten Landwirte erhöhte die Digitalisierung vor allem die Produktionseffizienz. Aber auch die Umwelt und die Tierhaltung können aus Sicht der Landwirte von den Vorteilen der Digitalisierung profitieren.

Mit 46 Prozent waren die automatisierten Fütterungssysteme in der Nutztierhaltung unter den 500 befragten Landwirten am weitesten verbreitet. Dicht gefolgt von den GPS-gesteuerten Landmaschinen mit 45 Prozent. Jeweils 40 Prozent der befragten Landwirte arbeiten mit Agrar-Apps für das Smartphone oder Tablet oder steuern ihren Betrieb mithilfe von Farm- oder Herdenmanagement-Systemen. Bei 32 Prozent ist eine intelligente und teilflächenspezifische Ausbringung von Pflanzenschutz- oder Düngemitteln im Einsatz. Sensortechnik, etwa zur tierindividuellen Überwachung oder zur Messung von Klima-, Boden- und Pflanzendaten werden von 28 Prozent genutzt. Bezogen auf alle Betriebsarten kommt bei 12 Prozent der Befragten Robotertechnik zum Einsatz. Allerdings setzen bereits 21 Prozent der Milchviehbetriebe Melkroboter ein. Und bei jedem zehnten Landwirt werden bereits Drohnen genutzt. Künstliche Intelligenz, etwa zur Auswertung großer Datenmengen aus der Bildverarbeitung zur Erkennung von Krankheiten bei Pflanzen und Tieren, findet sich in 9 Prozent der Betriebe.

Grundsätzlich sehen fast drei Viertel der Betriebe in der Digitalisierung eine Chance, wodurch sich langfristig auch Kosten senken lassen. Jedoch stellt die Digitalisierung die Landwirte auch vor Herausforderung. Der Mangel an Mitarbeitern mit digitalem Know-how spielt eine Rolle. Ebenso werden die mit der Digitalisierung verbundenen Investitionskosten bei der Mehrheit als nachteilig empfunden. Viele sorgen sich vor Hackerangriffen beziehungsweise um die IT-Sicherheit.

Quelle: Deutscher Bauernverband (DBV) https://www.bauernverband.de/presse-medien/pressemitteilungen/pressemitteilung/schon-8-von-10-landwirten-setzen-auf-digitale-technologien

Website agrarheute.com https://www.agrarheute.com/management/betriebsfuehrung/82-prozent-landwirte-setzen-digitale-technologien-567868