<< zurück

Leuchtturm Künstliche Intelligenz: Bundeslandwirtschaftsministerium stellt 18 Millionen Euro für Forschungsvorhaben bereit

Am 19. Februar 2020 hat die Europäische Kommission ihre Pläne für ein digitales Europa vorgestellt. Auch für die Landwirtschaft sind Digitalisierung und KI entscheidende Zukunftsthemen. Auch das Bundeslandwirtschaftsministerium treibt dieses gemeinsame Vorhaben zielgerichtet voran. Bis zum Jahr 2023 stehen im Haushalt des Ministeriums 18 Millionen Euro zur Verfügung, um Forschungsvorhaben zum Einsatz Künstlicher Intelligenz in der Landwirtschaft, der Lebensmittelkette, der gesundheitlichen Ernährung und den ländlichen Räumen zu fördern. Dies umfasst Vorhaben der industriellen Forschung sowie der experimentellen Entwicklung.

Konkret gefördert werden sollen Projekte, die ihren Schwerpunkt in einem der sechs nachfolgenden Bereiche der Künstlichen Intelligenz haben: Mustererkennung, Musteranalyse und Mustervorhersage; maschinelles Lernen; Deep Learning; wissensbasierte Systeme; intelligente Maschinen (Robotik); maschinelles Planen und Handeln. Weitere Informationen finden Sie unter www.ble.de/ki-landwirtschaft-ernaehrung und www.ble.de/ki-laendliche-entwicklung.

Quelle: BMEL https://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/2020/041-kuenstliche-intelligenz-forschung-innovation-foerderung.html