<< zurück

Studie: Sieben globale Trends in der ländlichen Entwicklung bis 2050

Die Russische Landwirtschaftsbank Rosselchosbank und die Higher School of Economics präsentierten Ergebnisse gemeinsamer Forschungen zur Entwicklung ländlicher Gebiete und kleiner Unternehmen auf globaler Ebene. Demnach kommen in den nächsten Jahrzehnten weltweit Transformationsprozesse auf die landwirtschaftlich geprägten Regionen zu, die auch den ländlichen Regionen in Russland ein erhebliches Potenzial eröffnen. Tatsächlich hat die Gestaltung zukunftsorientierter ländlicher Gebiete bereits begonnen und stellt ein vielversprechendes Feld für technologische Innovationen, die Aufrechterhaltung eines gesunden und umweltfreundlichen Lebensstils sowie die Entwicklung regionaler Märkte für Bioprodukte dar.

Zu den globalen Trends zählen die Robotisierung und Automatisierung des Agrarsektors, eine höhere Nachfrage nach Bio- sowie nach lokalen landwirtschaftlichen Produkten (Russland verfügt diesbezüglich über ein großes Potenzial), der Übergang zur rationellen Nutzung natürlicher Ressourcen mit zunehmender Nachfrage (Chancen für Russland mit erheblichen Land- und Wasserressourcen), die Entwicklung des ökologischen und ländlichen Tourismus (ebenfalls vielversprechendes Potenzial für Russland), die Remigration in ländliche Gebiete, die Entwicklung von Ökosiedlungen und „Downshifting“, die Weiterentwicklung des ökologischen und ländlichen Tourismus, die Erweiterung des für Besiedlung und Landwirtschaft geeigneten Gebiets sowie zunehmende Anforderungen an das Bildungsniveau der ländlichen Bewohner und ihre technische Kompetenz vor dem Hintergrund der raschen Digitalisierung des Agrarsektors.

Quelle:

DairyNews.ru:

http://www.dairynews.ru/news/rosselkhozbank-opisal-kak-smozhet-vyglyadet-rossiy.html

https://agro.ru/news/33745-rshb-nazval-sem-globalnyh-trendov-razvitiya-selskih-territorii-do-2050-goda