<< zurück

EU-Landwirtschaftszählung 2020 startet im Frühjahr

Nach genau 10 Jahren findet ab Frühjahr 2020 in ganz Deutschland und in allen anderen Staaten der Europäischen Union wieder eine Landwirtschaftszählung statt. Für die Erhebung sind alle landwirtschaftlichen Betriebe auskunftspflichtig, die bestimmte Erfassungsgrenzen erreichen oder überschreiten. Durch die umfangreiche Befragung werden aktuelle, belastbare und vergleichbare Daten und Fakten für alle Staaten der Europäischen Union produziert. Sie bilden die Basis für die gemeinsame Agrarpolitik im Staatenverbund.

Der Fragenkatalog umfasst bekannte und in regelmäßigen Abständen abgefragte Themen der Agrarstatistik wie den Anbau auf dem Ackerland, die Tierbestände oder die Eigentums- und Pachtverhältnisse der Betriebe. Zudem gibt es viele tausend zufällig ausgewählte Landwirte, die weitere Fragen beantworten müssen. Neben der Arbeitskräfteausstattung werden die Bereiche Klima- und Umweltschutz sowie das Tierwohl in der Landwirtschaft abgedeckt.

Quelle: Website TopAgrar https://www.topagrar.com/panorama/news/landwirtschaftszaehlung-2020-startet-im-fruehjahr-11929940.html