<< zurück

Neues Entwicklungs- und Forschungszentrum für Gentechnologien in der Landwirtschaft entsteht in Moskau

In Moskau entsteht auf Basis des Staatlichen Kurtschatow-Forschungsinstituts für Genetik und Selektion unter Mitwirkung weiterer Fachinstitutionen ein Entwicklungs- und Forschungszentrum für die Bereiche „Gentechnologien für die Entwicklung der Landwirtschaft“ und „Gentechnologien für die industrielle Mikrobiologie“ (Kurtschatow-Genomzentrum). Die Gründung des Genomzentrums gehört zu den Maßnahmen des föderalen wissenschaftlich-technischen Programms zur Entwicklung genetischer Technologien für den Zeitraum 2019 bis 2027. Dieses Programm sieht die Etablierung, Entwicklung und technische Unterstützung von Fachlaboratorien und Forschungszentren für genetische Technologien in Russland vor. Für diesen Zweck sind im föderalen Haushalt bis zum Jahr 2024 Fördermittel im Umfang von gut 11 Milliarden Rubel eingeplant.

Die genetischen Forschungszentren sollen die Entwicklung genetischer Technologien fördern und damit zur Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit der einheimischen Industrie, Landwirtschaft und Medizin sowie zum Schutz vor biologischen Gefahren beitragen. Zu den wichtigen Aufgaben der Genforschung in der Landwirtschaft gehört u.a. die Züchtung neuer bzw. Anpassung von Tierrassen und Pflanzensorten im Hinblick auf Krankheits- und Klimaresistenz, die die nationale Ernährungssicherung und den Ausbau des russischen Agrar- und Lebensmittelexports erleichtern.

Quelle:

KVEDOMOSTI.RU https://kvedomosti.ru/news/v-moskve-sozdan-genomnyj-centr.html

https://kvedomosti.ru/news/medvedev-prizval-uskorit-razvitie-geneticheskix-texnologij-v-rossii.html

Website DairyNews.ru http://www.dairynews.ru/news/na-razvitie-novykh-tsentrov-genomnykh-issledovaniy.html