<< zurück

Premierminister Medwedew leitet Beratung zur ländlichen Entwicklung

Unter der Leitung von Premierminister Dmitrij Medwedew fand in der Region Altai eine Beratung zur ländlichen Entwicklung statt, an der zahlreiche Vertreter betroffener föderaler Ministerien und Ressorts sowie regionaler Behörden teilnahmen. Auf der Tagesordnung standen aktuelle Fragen und künftige Entwicklungen nationaler Projekte, die der Entwicklung ländlicher Räume gewidmet sind, sowie die Umsetzung des nationalen Programms „Komplexe ländliche Entwicklung“. Die Beratung wurde im Rahmen der Vorbereitung zur ersten Sitzung des Staatsrates für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung durchgeführt, um die aktuellen Fortschritte in diesem Bereich zu evaluieren und neue Lösungen zu finden.

Die russische Regierung setzt aktuell mehrere nationale Projekte parallel um, die der ländlichen Bevölkerung zugutekommen sollen. Die Verbesserung der Lebensqualität und Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse auf dem Lande sind in den nationalen Projekten „Ausbildung“, „Kultur“, „Gesundheitsfürsorge“ und „Demografie“ vorgesehen. Zu den prioritären Aufgaben gehören u.a. die Verbesserung des Zugangs zur primären ärztlichen Betreuung und zur Grundschulbildung, zu Kultur- und Sportanlagen, die Verbesserung der Beschäftigungslage auf dem Lande und Gründung neuer Arbeitsplätze in der Agrarwirtschaft. Ministerpräsident Medwedew erklärte im Rahmen einer Zusammenfassung der Ergebnisse, dass bei einer erfolgreichen Umsetzung des staatlichen Programms auch eine Budgeterhöhung nicht ausgeschlossen sei.

Quelle:

KVEDOMOSTI.RU https://kvedomosti.ru/news/dmitrij-medvedev-obsudil-problemy-sela-na-altae.html

Regierung der RF http://government.ru/news/38321/