<< zurück

Russisches Statistikamt: Wachstum bei landwirtschaftlicher Produktion nimmt deutlich zu

Nach einem moderaten Zuwachs im Juni 2019 (+ 0,8 % im Vergleich zum Juni 2018) nahm das russische Bruttoinlandsprodukt im Juli 2019 deutlich stärker zu (+1,7 % gegenüber dem Juli 2018). Das Wirtschaftswachstum im Zeitraum Januar bis Juli 2019 wird auf 0,9 % geschätzt, so das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung der Russischen Föderation. Unter anderem trug ein deutlich höherer Anstieg der landwirtschaftlichen Produktion zu dieser positiven Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes bei. Nach Angaben des Föderalen Statistikdienstes Russlands (Rosstat) stieg der nominale Produktionswert der einheimischen Landwirtschaft in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019 um 2,5 % auf 2.182,4 Milliarden Rubel. Allein im Juli nahm die landwirtschaftliche Produktion im Jahresvergleich um 5,9 % zu und betrug 536,5 Milliarden Rubel, während sich die monatlichen Zuwächse im Mai und Juni auf 1 % beliefen.

Nach Daten des Föderalen Statistikdienstes wurden Ende Juli 2019 in landwirtschaftlichen Betrieben aller Organisationsformen insgesamt 19,1 Millionen Rinder gehalten (- 0,6 % im Vergleich zum Juli 2018), darunter 8,1 Millionen Kühe (- 0,1 % gegenüber 2018). Der Schweinebestand nahm dagegen um 5,1 % auf 25,7 Millionen Tiere zu. Von Januar bis Juli 2019 wurden in Russland 8 Millionen Tonnen Schlachtvieh und ‑geflügel (Lebendgewicht), 18,5 Millionen Tonnen Milch und 26,3 Milliarden Stück Eier produziert.

Quelle:

Website DairyNews.ru http://www.dairynews.ru/news/rost-rossiyskoy-ekonomiki-v-iyule-uskorilsya-do-1-.html

Website AGRO.RU https://agro.ru/news/32490-rosstat-za-7-mesyacev-2019-g-proizvodstvo-selhozprodukcii-vyroslo-na-25