<< zurück

12 neue Teilprogramme im Rahmen des Programms zur wissenschaftlich-technischen Entwicklung der russischen Landwirtschaft für das Jahr 2020 geplant

Aktuell werden im Rahmen des föderalen Programms zur wissenschaftlich-technischen Entwicklung der Landwirtschaft in Russland drei Teilprogramme zur Entwicklung der Selektion und Saatzucht von Zuckerrüben, von Kartoffeln und zur technischen Neuausrüstung der Selektionsinstitute umgesetzt. Zwölf weitere Teilprogramme sollen im Jahr 2020 lanciert werden, so das Ministerium für Forschung und Hochschulbildung der Russischen Föderation.

Dazu gehören die Teilprogramme „Verbesserung des genetischen Potenzials bei Kleinvieh“, „Verbesserung des genetischen Potenzials bei Fleischvieh einheimischer Selektion“ sowie „Verbesserung des genetischen Potenzials bei Milchvieh“, „Entwicklung der Baumschulen und des Weinbaus“ sowie „Entwicklung der Aquakulturen“. Darüber hinaus treten Teilprogramme zur Entwicklung der Selektion und Saatzucht bei Ölpflanzen, Gemüse, Getreide und Industriepflanzen sowie Mais in Kraft. Nach Angaben des Ministeriums für Forschung und Hochschulbildung sollen für die neuen Projekte in diesen Bereichen bis 2025 gut 6,2 Milliarden Rubel bereitgestellt werden.

Quelle:

https://kvedomosti.ru/news/bolee-6-mlrd-rub-vydelyat-na-12-nauchnyx-programm-po-selskomu-xozyajstvu-do-2025-goda.html