<< zurück

EU-Wissenschaftler fordern Vereinfachung bei Crispr/Cas

Vor einem Jahr unterstellte der Europäische Gerichtshof (EuGH) mithilfe von Crispr/Cas erzeugte Pflanzen der Gentech-Gesetzgebung, mit der sehr strenge Zulassungs- und Kennzeichnungsverpflichtungen verbunden sind. Zahlreiche namhafte europäische Wissenschafter appellierten anlässlich der einjährigen Entscheidung an die EU, die Nutzung neuer präziser Zuchtmethoden zur Verbesserung von Kulturpflanzen zu vereinfachen. Dadurch soll eine nachhaltige Entwicklung von Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion auch in Zeiten des Klimawandels und des Bevölkerungswachstums ermöglicht werden, heißt es laut aiz.info in einer öffentlichen Stellungnahme an das neu gewählte EU-Parlament und die EU-Kommission. Die Experten kritisieren auch, dass sich nur Grosskonzerne die aktuellen Zulassungsverfahren leisten können.

Quelle: Website TopAgrar https://www.topagrar.com/acker/news/ohne-crispr-cas-ist-die-elternaehrung-in-gefahr-11654610.html

Landwirtschaftlicher Informationsdienst (LID) https://www.lid.ch/medien/agronews/alle-agronews/lid-news/news2/eu-wissenschaftler-fordern-vereinfachung-bei-crisprcas/