<< zurück

Informelles Treffen der EU-Agrarministerinnen und -minister in Bukarest

Die rumänische Ratspräsidentschaft hat die EU-Landwirtschaftsministerinnen und -minister vom 2. bis 4. Juni 2019 zu einem Informellen Treffen nach Bukarest eingeladen, um mit ihnen über das Thema "Forschung in den Bereichen Landwirtschaft und Bioökonomie - Schaffung von Synergien"zu diskutieren. Im Vorschlag der Europäischen Kommission für die Gemeinsame Agrarpolitik nach 2020 ist die Bioökonomie ein Teil der neun EU-Ziele in der Landwirtschaft. Damit soll ein Beitrag geleistet werden, die gesteckten Ziele der künftigen Umwelt- und Klimapolitik zu erreichen.

Bei dem Treffen wurde es auch über das Thema GAP diskutiert – wenngleich dies nicht als offizieller Punkt auf der Tagesordnung stand. Bei der GAP strebte die Ratspräsidentschaft im Vorfeld des Treffens immer noch eine Einigung der Minister bis Ende Juni an. Aber es wurde klar, dass es noch keinen Beschluss der Landwirtschaftsminister zur allgemeinen Ausrichtung der künftigen GAP geben wird. Ein Großteil der Mitgliedstaaten ist zu einer Einigung bis Ende Juni nicht bereit, da noch zu viele Details auf der technischen und fachlichen Ebene zu klären sind. Stattdessen wird die Rumänische Präsidentschaft zum nächsten Agrarrat am 18. Juni einen Zwischenbericht vorlegen und die Verhandlungen werden unter dem Vorsitz von Finnland weiter laufen.

Quelle: BMEL https://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/2019/116-Informelles-Treffen-EU-Agrarminister-Bukarest.html

Website TopAgrar https://www.topagrar.com/management-und-politik/news/aeikens-sieht-keine-gefahr-des-zerbrechens-der-grossen-koalition-in-berlin-11566352.html

Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) https://blogs.nabu.de/naturschaetze-retten/nabu-gap-ticker-eu-agrarminister-verpassen-einigung-zur-gap/