<< zurück

EU-Agrarhaushalt 2020 bleibt stabil

EU-Haushalskommissar Günther Oettinger legte am Mittwoch den Haushaltsentwurf für 2020. Der Vorschlag beruht auf der Annahme, dass das Vereinigte Königreich uneingeschränkt, so als wäre es ein Mitgliedstaat, an der Ausführung und Finanzierung des EU-Haushalts 2020 mitwirken wird. Der gesamte EU-Haushalt soll 2020 um 3,5 Prozent auf 153,5 Milliarden Euro klettern. Bis zum Jahresende müssen die vorgeschlagenen Haushaltstitel mit dem EU-Parlament und dem EU-Staaten im Einzelnen noch ausgehandelt werden.

Für 2020 stellt die EU-Kommission 58 Milliarden Euro für die Landwirtschaft an Zahlungsermächtigungen zur Verfügung; das wären 1,1 Prozent mehr als 2019. Von dieser Summe entfallen 43,5 Mrd. Euro auf Direktzahlungen und Marktmaßnahmen, ein Plus von 0,9 Prozent. Die weiteren Agrarmittel sind den ländlichen Förderprogrammen vorbehalten. Mit dem nächsten Mehrjährigen Finanzrahmen drohen ab 2021 allerdings empfindliche Einschnitte in den EU-Agrarhaushalt.

Quelle: Website TopAgrar https://www.topagrar.com/management-und-politik/news/eu-agrarhaushalt-2020-bleibt-stabil-11568063.html

Website agrarheute.com https://www.agrarheute.com/politik/eu-kommissar-oettinger-schlaegt-stabilen-agrarhaushalt-554371