<< zurück

Tagung des Klimakabinetts: Vorschläge zur Reduzierung der CO2-Emissionen in den verschiedenen Wirtschaftsbereichen diskutiert

Am Mittwoch hat das deutsche Klimakabinett getagt. Die Vorschläge zur Reduzierung der CO2-Emissionen in den verschiedenen Wirtschaftsbereichen wurden diskutiert. Im Klima-Kabinett arbeiten außer Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Olaf Scholz auch Svenja Schulze (Umwelt), Julia Klöckner (Landwirtschaft), Peter Altmaier (Wirtschaft), Horst Seehofer (Inneres) und Andreas Scheuer (Verkehr).

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner setzt unter anderem auf die Digitalisierung der Landwirtschaft als Beitrag für mehr Klimaschutz. Im April hatte die Ministerin bereits einen konkreten 10-Punkteplan zur Emissions-Reduzierung vorgelegt. Weitere Vorschläge sind höhere Prämien für kleine Elektroautos, günstigere Bahntickets und Steuererleichterungen für Gebäudesanierungen. Im Juli will sich das Klimakabinett dann auch mit dem Preis für CO2-Emissionen befassen. Eine Grundsatzentscheidung mit konkreten Maßnahmen soll es im September geben. Verabschiedet werden sollen diese dann bis Ende des Jahres.

Quelle: Website agrarheute.com https://www.agrarheute.com/management/betriebsfuehrung/klimakabinett-vorschlaege-fuer-landwirtschaft-554258