<< zurück

BMEL-Expertenworkshop "Reduzierung von Kunststoffabfällen entlang der Lebensmittelkette"

Mit Vertretern der Ernährungswirtschaft, des Handels und der Verbraucher hat sich die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, heute über die Möglichkeiten zur Reduzierung von Kunststoffmüll ausgetauscht. Ziel ist es, mögliche Handlungsfelder wie Forschungsbedarf, Kommunikations- und Dialogmaßnahmen aufzuzeigen.

Pro Kopf werden in Deutschland jährlich 220 Kilogramm Plastikmüll produziert. Dazu Julia Klöckner: "Wir alle sind daher aufgerufen, uns Gedanken über eine Reduzierung zu machen. Gleichzeitig sind Verpackungen aber kein Selbstzweck, mit einem Verzicht auf Kunststoffe ist es nicht getan. (...) Daher ist ein umfassendes Recycling entscheidend. Vor allem geht es aber um innovative Lösungen, um Plastik entlang der Wertschöpfungskette zu reduzieren. Das unterstütze und fördere ich mit meinem Ministerium."

Quelle: BMEL https://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/2019/092-Plastik.html