<< zurück

Aktueller EU-Agrarrat: Digitale Zukunft, grüne Architektur der GAP und klimaneutrale Landwirtschaft

Die EU-Agrarminister trafen sich an diesem Montag in Luxemburg, um über die grüne Architektur der GAP 2020, eine klimaneutrale Landwirtschaft sowie eine nachhaltige digitale Zukunft für die europäische Landwirtschaft und den ländlichen Raum zu diskutieren. Die EU-Landwirtschaftsminister verständigten sich auf Eckpunkte der so genannten "Grünen Architektur" der künftigen Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP). Mit verschiedenen Maßnahmen soll sichergestellt werden, dass die GAP einen größeren Beitrag zu Umwelt-, Natur- und Klimaschutz leistet und dabei für die Landwirte Anreize setzt. Der EU-Agrarrat will sich bis zum Sommer auf weitere inhaltlichen Weichenstellungen für die Reform der GAP nach 2020 verständigen.

Die rumänische EU-Ratspräsidentschaft legte den EU-Landwirtschaftsministern Fragen über die strategische langfristige Vision für eine klimaneutrale Wirtschaft unter dem Titel "Ein sauberer Planet für alle" vor und führte gemeinsam mit der EU-Kommission darüber einen Gedankenaustausch. Gesprochen wurde im Rat auch über die grundlegenden Empfehlungen des Abschlussberichts der Task Force "Ländliches Afrika". Der Fokus liegt hierbei auf der Unterstützung des Kontinents bei der Entwicklung seiner nachhaltigen landwirtschaftlichen Produktion.

Quelle: BMEL https://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/2019/080-Agrarrat.html

Website TopAgrar https://www.topagrar.com/management-und-politik/news/digitale-zukunft-und-gruene-architektur-fuer-landwirtschaft-11519298.html

https://www.topagrar.com/management-und-politik/news/leitplanken-aber-keine-europaeische-ueberholspur-fuer-gap-2020-11520506.html