<< zurück

Russisches Landwirtschaftsministerium plant regionalen Ansatz zur Entwicklung des Agrarsektors

Im Rahmen einer auswärtigen Beratung in Kasan hat das russische Landwirtschaftsministerium ein neues Konzept zur Nutzung eines regionalen Ansatzes zur Entwicklung des Agrarsektors vorgestellt, das die Förderung von „Wachstumstreibern“ der Agrarwirtschaft in den Regionen des Landes zum Ziel hat. Gemeinsam mit den Regionen wird das föderale Agrarministerium die Entwicklungsrichtungen und -prioritäten für den hiesigen Agrarmarkt bestimmen – mit Rücksicht auf das Potenzial der betroffenen Region, auf die Lage und Bedürfnisse der angrenzenden Regionen sowie auf globale Ziele der nationalen Agrarwirtschaft. In Kürze sollen in den Regionen ausgehend von der geplanten Agrarexportsteigerung Prognosen zur landwirtschaftlichen Erzeugung aufgestellt, die Zielkennzahlen für den Zeitraum 2019-2024 abgestimmt und entsprechende Aktionspläne zur Erreichung dieser Ziele ausgearbeitet werden. Weiterhin ist eine stufenweise Umwandlung des Fördersystems der Agrarbranche unter besonderer Berücksichtigung der regionalen Spezifika geplant.

Quelle:

Landwirtschaftsministerium der RF http://mcx.ru/press-service/news/regionalizatsiya-pridast-dopolnitelnyy-stimul-razvitiyu-apk-subektov/