<< zurück

Globale Biolandbaufläche mit fast 70 Millionen Hektar auf neuem Allzeithoch

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL und IFOAM – Organics International präsentieren am 13. Februar 2019 die neuesten Zahlen zum Biolandbau weltweit auf der BIOFACH. Der globale Bio-Markt ist im Jahr 2017 auf 97 Milliarden Dollar (circa 90 Milliarden Euro) gewachsen. Der größte Markt sind die Vereinigten Staaten (40,0 Milliarden Euro), gefolgt von Deutschland (10 Milliarden Euro), Frankreich (7,9 Milliarden Euro) und China (7,6 Milliarden Euro). Am meisten gaben die Schweizer 2017 für Biolebensmittel aus (288 Euro pro Kopf). Den höchsten Biomarktanteil wies Dänemark auf (13,3 Prozent).

Der positive Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort. Die Bio-Fläche lag 2017 bei 69,8 Millionen Hektar. Das sind 20 Prozent mehr als 2016 und das stärkste je verzeichnete Wachstum. Weltweit werden 1,4 Prozent der Landwirtschaftsfläche biologisch bewirtschaftet. Australien ist das Land mit der größten Biolandbaufläche (36,5 Millionen Hektar), gefolgt von Argentinien (3,4 Millionen Hektar) und China (drei Millionen Hektar). 2017 gab es weltweit 2,9 Millionen Bio-Produzenten, ein Plus von 5 Prozent. Die meisten davon in Indien (835'200), Uganda (210'352) und Mexiko (210'000).

Quelle: Website oekolandbau.de https://www.oekolandbau.de/service/nachrichten/detailansicht/news/globale-biolandbauflaeche-mit-fast-70-millionen-hektar-auf-neuem-allzeithoch/

Landwirtschaftlicher Informationsdienst (LID) https://www.lid.ch/medien/agronews/alle-agronews/lid-news/news2/weltweite-bio-flaeche-steigt/