<< zurück

Verhaltener Optimismus: Prognosen sagen russischem Agrarsektor 2019 mäßiges Wachstum voraus

Das russische Landwirtschaftsministerium erwartet im Jahr 2019 einen landwirtschaftlichen Produktionszuwachs in Höhe von 1,0 - 1,5 % im Jahresvergleich, so Landwirtschaftsminister Dmitrij Patruschew, am Rande der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Die aktuelle langfristige Prognose des föderalen Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung rechnet für das laufende Jahr im einheimischen Agrarsektor mit einer Produktionssteigerung um 1,3 % (gegenüber 2018).

Unter anderem prognostiziert das russische Landwirtschaftsministerium für die inländische Milchwirtschaft eine anhaltend positive Entwicklung im Jahr 2019. Nach vorläufigen Schätzungen soll die Milchproduktion im laufenden Jahr um 1,6 % oder 500.000 Tonnen auf 31,1 Millionen Tonnen steigen (2017 und 2018 betrug der Zuwachs jeweils 1,4 % pro Jahr). Weiter schätzt das Agrarressort die gesamte einheimische Gemüseproduktion in Treibhäusern im Jahr 2019 auf ca. 1,3 Millionen Tonnen. Damit könnte die Rekordernte des Vorjahres um fast 200.000 Tonnen übertroffen werden und die Produktion von Treibhausgemüse in den nächsten 5 Jahren auf bis auf 2 Millionen Tonnen pro Jahr zunehmen.

Quelle:

KVEDOMOSTI.RU http://kvedomosti.ru/news/minselxoz-prognoziruet-rost-apk-do-1-5-v-2019-godu.html

Landwirtschaftsministerium der RF http://mcx.ru/press-service/news/proizvodstvo-moloka-v-2019-godu-uvelichitsya-na-500-tys-tonn/

Website AGRO.RU https://agro.ru/news/31569-ovoshhevody-mogut-pobit-svoi-proshlogodnii-rekord