<< zurück

Russische Regierung prüft möglichen Start eines nationalen Projektes „Entwicklung ländlicher Räume“

Der für Agrarfragen zuständige russische Vizepremierminister Alexej Gordejew übermittelte am 3. August 2018 dem russischen Präsidenten Wladimir Putin den Vorschlag, die zwölf bereits bestehenden oder zurzeit entwickelten nationalen Projekte durch ein weiteres Projekt „Entwicklung ländlicher Räume“ zu ergänzen. Der Präsident erteilte daraufhin der Regierung und dem Assistenten des Präsidenten Andrej Belousow den Auftrag, diese Möglichkeit zu prüfen.

Branchenexperten sind jedoch skeptisch, dass im Fall einer positiven Entscheidung die Erarbeitung, Annahme und Einführung des Projektes ausreichend schnell gelingt, da der grundlegende Rahmen des föderalen Haushaltes für das Jahr 2019 bereits festgelegt ist. Allerdings wäre es möglich, das Projekt durch die Vereinigung verschiedener Teilbereiche anderer, im Haushalt bereits berücksichtigter Nationalprojekte zu bilden. So sind Ausgaben für die Entwicklung ländlicher Räume bereits über nationale Projekte in den Bereichen Gesundheitsschutz, Kultur und Digitalisierung vorgesehen. Auch wird zurzeit das föderale Sonderprogramm „Nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume“ umgesetzt.

Quelle: Website Milknews.ru

https://milknews.ru/index/gordeev-putin-selskie-territorii.html

Website AGRO.RU

https://agro.ru/news/31093-selskie-territorii-poluchat-svoi-nacproekt