<< zurück

Nationales Projekt zur Entwicklung des Agrarexports soll mit mindestens 300 Milliarden Rubel unterstützt werden

Die Regierung der Russischen Föderation arbeitet am Projekt zur Entwicklung des Agrarexports und diskutiert mögliche Finanzierungsmaßnahmen. Insgesamt soll die Summe von 700 Milliarden Rubel dafür beantragt werden, so der Vizepremierminister der Russischen Föderation für Agrarfragen Alexej Gordejew. Die tatsächliche Summe für den sechsjährigen Zeitraum könnte möglicherweise aber nur 300 Milliarden Rubel betragen, so Gordejew weiter. Davon sollen Investitionsprojekte im Agrarsektor, die zur Steigerung des einheimischen Agrarexports beitragen, profitieren. Das nationale Agrarexportprojekt wird als ein Bestandteil des überarbeiteten staatlichen Sonderprogramms zur Entwicklung des Agrarsektors gehören, das im Herbst 2018 vorgelegt werden soll.

Quelle: Website AGRO.RU https://agro.ru/news/31012-nacproekt-po-razvitiyu-eksporta-potrebuet-300-mlrd