<< zurück

Fragen der Welternährung und strategischen Planung am „Runden Tisch“

Unter Leitung des stellvertretenden Ministers und Staatssekretärs im Landwirtschafts-ministerium der Russischen Föderation, Herrn Petrikow hat am 20.Oktober in Moskau eine gemeinsame Veranstaltung im Rahmen des „Deutsch- Russischen agrarpolitischen Dialogs“ stattgefunden. Die Teilnehmer des „Runden Tisches“ aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft erörterten Herausforderungen der Entwicklung der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie der strategischen Arbeit in den Agrarressorts.

Vor dem Hintergrund der weltweiten Bevölkerungsentwicklung wurden die hohen Ansprüche an die Sicherung der Ernährung besprochen. Die Teilnehmer waren sich darin einig, dass sowohl die Entwicklung der Agrarwirtschaft in der Europäischen Union, als auch die Russlands einen gewichtigen Beitrag dazu zu leisten haben. Die Ver-meidung von Verlusten aus Haushalten, des „Wegwerfens“ von Lebensmitteln, ist ebenfalls ein wichtiger Punkt in der Arbeit mit den Verbrauchern.

Als sehr nützlich wurde der Austausch zu Fragen der strategischen Tätigkeit in den obersten Behörden der Agrarverwaltung angesehen. Die deutschen Erfahrungen mit einer strategische Entscheidungen vorbereitenden „Planungsgruppe“ im Ministerium sind von großem Interesse ebenso wie die intensive Arbeit zu inhaltlichen Abstimmungen und Fragen der Kofinanzierung zwischen den Bundes- und Landes-ministerien.

Man war sich darin einig, dass nach entsprechender Konkretisierung der Austausch in diesen Bereichen fortgesetzt werden sollte.

APD-Team

Fotogalerie