<< zurück

Allrussische Feldtage in der Region Altai

Unter Leitung des Landwirtschaftsministers der RF Herrn Tkatschjew fand zum ersten Mal nach 8 Jahren in der Region Altai das Allrussische Forum – die agrarindustrielle Ausstellung - statt. Die Veranstaltung wurde auf gemeinsame Initiative des Landwirtschaftsministers der RF und Ministers für Industrie und Handel der RF Herrn Manturow organisiert. Delegationen aus 56 Regionen Russlands und fast 300 Unternehmen des Agrarsektors präsentierten ihre Erzeugnisse auf dem Forum.

Auf Einladung der Abteilung für Pflanzenbau des russischen Landwirtschaftsministeriums und der Gossortenkommission (Staatliche Kommission der Russischen Föderation für Prüfung und Schutz von Neuzüchtungen) nahm schon zum zweiten Mal eine deutsche Delegation der Sortenprüfer am Arbeitsprogramm der russischen Kollegen teil. Der regelmäßige Austausch von Informationen im Bereich des Saatgutwesens im Rahmen des Deutsch-Russischen agrarpolitischen Dialogs findet zur Umsetzung der gemeinsamen Absichtserklärung des deutschen und russischen Landwirtschaftsministeriums vom 18. Januar 2013 und zur weiteren Intensivierung und Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit statt.

Im Rahmen des Forums wurde der Tag der Sortenprüfung durchgeführt, als Hauptmaßnahme des Tages fand am 15. Juli 2016 ein Runder Tisch geleitet durch Vorsitzenden der Gossortenkommission Herrn Woloschenko zum Thema „Internationale Zusammenarbeit in der Sortenprüfung“ statt. Experten aus Deutschland, darunter Abteilungsleiter für internationale Zusammenarbeit beim BDP Herr D. Rücker und Herr Freudenstein aus dem Bundessortenamt stellten den Teilnehmern den aktuellen Stand der deutsch-russischen Geschäfte mit Saatgut sowie die wichtigsten Aspekte des Saatgutverkehrs mit Sorten aus Drittstaaten in der EU dar.

Während des Treffens der deutschen Delegation mit der Leitung des Züchtungsinstituts in Barnaul (das staatliche Forschungsinstitut für Landwirtschaft) wurden die Fragen der Züchtung und ihrer Finanzierung in Russland sowie deutsche Erfahrung mit Lizens- bzw. Nachbaugebühren intensiv besprochen.

Der Deutsch-Russische Agrarpolitische Dialog bedankt sich sehr bei den langjährigen Projektpartnern- dem 1. Stv. Agrarausschussvorsitzenden des Föderationsrates Herrn Beloussow und dem Gouverneur der Region Altai Herrn Karlin - für die aktive Unterstützung der Organisation des Fachbesuches der deutschen Experten. Die guten langjährigen Geschäftsbeziehungen zwischen deutschen Saatgutunternehmen und russischen Partnern sowie die umfangreichen Investitionen der deutschen Unternehmen in die Russische Föderation bilden gerade heute eine konstruktive Basis für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Diesen und einige weitere Artikel haben wir in unserem Rundbrief zusammengefasst.

Zurück zum Rundbrief, Ausgabe 3 - Onlineausgabe

Sie können hier den kompletten Rundbrief als pdf abrufen (1,2 MB)