<< zurück

Außenwirtschaftstag der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft: BMEL verspricht mehr Förderung für den Export

Der Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungswirtschaft findet alle zwei Jahre statt und wird gemeinsam vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, dem Auswärtigen Amt, sowie der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) organisiert. Ziel ist ein intensiver Wissens- und Erfahrungsaustausch von Fachexperten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. In vier Länderforen zu China, Frankreich, Indonesien und Mexiko tauschen sich die Teilnehmer über die politische Lage, Handelsstrukturen, Absatzchancen sowie über Möglichkeiten für den konkreten Markteinstieg deutscher Firmen aus.

Anlässlich der Eröffnung des 8. Außenwirtschaftstages der Agrar- und Ernährungswirtschaft erklärt die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, dass ihr Ministerium in Zukunft mehr Geld denn je für die Förderung des Exports zur Verfügung stellen wird, und versprach mehr Personal für die Exportförderung einzustellen.

Quelle:

BMEL https://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/2018/056-Auwitag.html

Topagrar.com https://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Kloeckner-versprichtmehr-Personal-fuer-die-Exportfoerderung-9253892.html