<< zurück

Russische Regierung verabschiedet neue Fördermaßnahme für Landmaschinenbau

Die Regierung der Russischen Föderation ordnet die Bereitstellung von 1,557 Milliarden Rubel zur teilweisen Subventionierung von Ausgaben einheimischer Auto-, Landmaschinen- und Eisenbahntechnikhersteller für die Organisation von After-Sales-Services ihrer Erzeugnisse im Ausland an. Mit diesen Mitteln soll die Gründung von mindestens 30 ausländischen Kundenservice-Centern unterstützt werden. Diese Fördermaßnahme soll zum Ausbau des Exports russischer Auto-, Landmaschinen- und Eisenbahntechnikhersteller und zur Steigerung der Kapazitätsauslastung im einheimischen Maschinenbau sowie in vor- und nachgelagerten Zweigen beitragen.

Quelle: KVEDOMOSTI.RU http://kvedomosti.ru/news/pravitelstvo-rf-nashlo-sredstva-na-pyatikratnoe-uvelichenie-eksporta-mashinostroeniya.html

Website der Russischen Regierung http://government.ru/docs/32784/