<< zurück

Russland ist Gastgeber der Generalversammlung des Weltbauernverbandes WFO 2018

Vom 28. bis 30. Mai 2018 fand in Russland die 7. Generalversammlung des Weltbauernverbandes WFO (World Farmers’ Organisation) statt. An der feierlichen Eröffnung am 28. Mai nahmen der Landwirtschaftsminister der Russischen Föderation Dmitri Patruschew, WFO-Präsident Theo De Jager und der Präsident des Verbandes bäuerlicher Wirtschaften und landwirtschaftlicher Genossenschaften Russlands (AKKOR) Wladimir Plotnikow teil. In seinem Grußwort unterstrich Minister Patruschew die wichtige Rolle der Landwirte für den Agrarsektor und betonte, dass sein Ressort einen besonderen Schwerpunkt auf die Entwicklung der bäuerlichen Betriebe legt.

Das Hauptthema der diesjährigen Generalversammlung war die Rolle der Landwirte und ihrer Verbände bei der Gestaltung einer effizienten Landwirtschaft im globalen Klimawandel. Zu den Themenfeldern der Diskussion gehörte die Zielerreichung einer weltweiten Lebensmittelsicherheit, der frühzeitigen Anpassung an die globale Klimaerwärmung, der Einführung von Innovationen und Gewährleistung einer fairen Einkommensverteilung entlang der Produktionskette vom Feld bis zum Verbraucher. Darüber hinaus fanden im Rahmen der Generalversammlung Treffen zwischen den Vertretern russischer und ausländischer Bauern- und Genossenschaftsverbände sowie Besichtigungen bäuerlicher Betriebe im Gebiet Moskau statt.

Quelle: Landwirtschaftsministerium der RF http://mcx.ru/press-service/news/v-rossii-vpervye-prokhodit-generalnaya-assambleya-vsemirnoy-fermerskoy-organizatsii/

Website AGRO.RU https://agro.ru/news/30755-fermery-v-centre-vnimaniya