<< zurück

Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion diskutieren über gesetzliche Regelungen im Bereich der Ökoproduktion

Am 18. April 2018 fand in Moskau eine Beratung über die gesetzliche Regelung der Erzeugung und des Verkehrs ökologischer Erzeugnisse im Rahmen der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) statt. An der Diskussion beteiligten sich die Vertreter der zuständigen Behörden und staatlicher Organe, Forschungsanstalten, Branchenverbände und –assoziationen sowie aus der Wirtschaft. Die Teilnehmer erörterten die Entwicklungsaussichten des einheitlichen Bio-Marktes im Rahmen der Eurasischen Wirtschaftsunion und erarbeiteten Vorschläge zu seiner weiteren Ausgestaltung. Darüber hinaus berichteten die Vertreter der Mitgliedsstaaten der EAWU über aktuelle nationale Regelungen im Bereich des Ökolandbaus und stellten ihre Ideen zur Verbesserung des zukünftigen Gesetzes zum ökologischen Landbau in Russland vor.

Quelle: Website DairyNews.ru http://www.dairynews.ru/news/uchastniki-eaes-obsudili-zakonodatelstvo-v-sfere-o.html