<< zurück

Russischer Agrarexport nahm im Jahr 2017 um 20 % zu

Nach Angaben des föderalen Landwirtschaftsministeriums exportierte Russland im Jahr 2017 Agrargüter und Lebensmittel im Wert von 20,7 Milliarden US-Dollar. Gegenüber 2016 entspricht dies einem Plus von 21,1 %. 75 % der gesamten russischen Agrarausfuhr (15,9 Milliarden US-Dollar) entfielen auf das ferne Ausland. Zu den bedeutendsten Abnehmerländern gehörten Ägypten (mit einem Volumen von 1,78 Mrd. US-Dollar), die Türkei (ebenfalls 1,78 Mrd. US-Dollar), China (1,77 Mrd. US-Dollar) und Südkorea (1,46 Mrd. US-Dollar). Der Agrarexport wird laut föderalem Agrarressort allerdings durch Mängel im System der staatlichen Exportförderung gebremst. Das Russische Exportzentrum verweist in diesem Zusammenhang aber darauf, dass sich das System gegenwärtig noch in der Entwicklung befindet. Nach den Schätzungen des Russischen Exportzentrums wird der Export russischer Agrargüter in 6 Jahren voraussichtlich 45 Mrd. US-Dollar betragen.

Quelle: Website AGRO.RU https://agro.ru/novosti/ekonomika-i-biznes/rossiya-narastila-eksport-produktsii-apk-na-20/