<< zurück

Russische Regierung billigt Maßnahmenplan zur Bekämpfung von Produktfäschungen

Der Ministerpräsident der Russischen Föderation Dmitrij Medwedew hat einen Maßnahmenplan zur Bekämpfung von Produktfälschungen unterzeichnet, der zum Schutz des russischen Marktes vor minderwertigen und gesundheitsgefährdenden Waren beitragen soll. Hierzu werden unter anderem eine verbindliche Zerstörung von Ausrüstungen zur Herstellung, Beförderung und Vermarktung gefälschter Waren, unangekündigte Kontrollbesuche, die Verschärfung der zollbehördlichen Überwachung sowie eine Einbeziehung der Verbraucher in die Kontrollmaßnahmen vorgesehen. Gleichzeitig beabsichtigen die Behörden eine Entwicklung von Systemen zur Warenkennzeichnung. In den Kampf gegen Produktfälschungen sollen fast alle Ministerien und Behörden auf föderaler Ebene einbezogen werden. Dieser soll auch auf internationalem Niveau im Rahmen der Eurasischen Wirtschaftsunion fortgesetzt werden.

Quelle: Website Milknews.ru https://milknews.ru/index/Pravitelstvo-kontrafakt-borba.html