<< zurück

Landwirtschaftsministerium Russlands will staatliche Kreditförderung auf weitere Agrarprojekte ausdehnen

Die zuständigen Abteilungen des russischen Landwirtschaftsministeriums sowie Branchenverbände schlugen Änderungen in den geltenden Regelungen der staatlichen Kreditförderung des Agrarsektors und eine Ausdehnung der Subventionierung kurzfristiger Agrarkredite sowie von Investitionskrediten auf weitere Agrarprojekte vor. Als neue förderfähige Tätigkeitsbereiche werden die Rekonstruktion und Modernisierung von Ölmühlen- und Verarbeitungsbetrieben im Bereich der Tierzucht, der Erwerb von in die Liste der förderfähigen Agrartechnik zusätzlich eingetragen Landmaschinen sowie die Errichtung von Anlagen für Beeren- und Pilzanbau aufgeführt. Subventionierte zinsgünstige Kredite sollen auch für den Einkauf von Anlagen und Ausrüstungen für Fischzucht gewährt werden.

Die vorgeschlagenen Änderungen sollen zur Steigerung der Agrarproduktion und zur Erweiterung der Verarbeitungskapazitäten des Agrarsektors beitragen, technische Innovationen in der Branche ermöglichen und die Importsubstitution bei Lebensmitteln unterstützen, so das föderale Landwirtschaftsministerium.

Quelle: Website AGRO.RU https://agro.ru/novosti/finansy-i-investitsii/lgotnykh-kreditov-budet-bolshe/

Landwirtschaftsministerium der RF http://mcx.ru/press-service/news/minselkhoz-rossii-vnyes-izmeneniya-v-normativno-pravovye-akty-reglamentiruyushchie-mekhanizm-lgotnog/