<< zurück

Vorzugskredite für den Agrarsektor: Landwirtschaftsministerium Russlands veröffentlicht offiziellen Plan für 2018

Das Landwirtschaftsministerium hat einen offiziellen Plan für die Subventionierung von Vorzugskrediten für den Agrarsektor im Jahr 2018 veröffentlicht. Demgemäß stehen im laufenden Jahr insgesamt 20,6 Milliarden Rubel zur staatlichen Förderung kurzfristiger Vorzugskredite für die Agrarbranche bereit. Weitere 29,1 Milliarden Rubel gewährt das Landwirtschaftsministerium für die Subventionierung zinsgünstiger Investitionskredite in der Landwirtschaft. In der Fördersparte „Milchviehzucht“ sind 2,6 Milliarden Rubel Fördermittel für kurzfristige Vorzugskredite und 4,8 Milliarden Rubel für zinsgünstige Investitionskredite vorgesehen.

Dem Förderbereich „Verarbeitung pflanzlicher und tierischer Erzeugnisse“ sollen Subventionen in Höhe von 2,1 Milliarden Rubel und dem Förderbereich „Fleischviehzucht“ 613,1 Millionen Rubel für kurzfristige Vorzugskredite zufließen. Für den Förderbereich „Tierzucht“ stehen 4,2 Milliarden Rubel und für den Förderbereich „Entwicklung des Pflanzenbaus“ 7,9 Milliarden Rubel bereit. Landwirtschaftliche klein- und mittelständische Betriebe in Russland sollen vom Landwirtschaftsministerium gut 3,1 Milliarden Rubel an Kreditsubventionen erhalten.

Quelle: Website Milknews.ru http://milknews.ru/index/Lgotnoe-kreditovanie-APK.html