<< zurück

Deutsche Agrarexporte markieren neuen Rekord

Für die Ausfuhren deutscher Agrarprodukte und Lebensmittel sowie Landtechnik prognostiziert die GEFA (German Export Association for Food and Agriproducts) für 2017 mit 78,3 Mrd. Euro einen neuen Rekordwert. Dieser liegt damit um 3,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Trotz des vor allem zu Beginn des Jahres schwierigen Wettbewerbsumfelds ist es der Branche erneut gelungen, ihre Position als drittgrößter Ex- und Importeur der Welt zu halten.

Die Ausfuhren der Branche erhöhten sich, ohne Landtechnik, von Januar bis Oktober 2017 im Wert um 4 Prozent auf 60,4 Mrd. Euro. Gleichzeitig reduzierten sich die mengenmäßigen Ausfuhren um 5,9 Prozent auf 51,9 Millionen Tonnen. Verantwortlich für diese mengenmäßigen Rückgänge sind vor allem geringere Ausfuhren von Erzeugnissen pflanzlichen Ursprungs, wie Weizen, bei dem die Exporte um 16,9 Prozent zurückgingen. Erfreulich sind die wieder deutlichen Steigerungen der Ausfuhren in die Russische Föderation um 12,8 Prozent auf 781 Mio. Euro. In der Menge entsprechen die Ausfuhren bis Oktober 2017 allerdings gerade einmal 36,1 Prozent der deutschen Ausfuhren von vor fünf Jahren.

Quelle: Website agrarheute.com https://www.agrarheute.com/markt/deutsche-agrarexporte-markieren-neuen-rekord-541931