<< zurück

Internationale Investitionstagung des russischen Agrarsektors in Moskau

Am 23. November 2017 fand in Moskau die vom Agrarausschuss der Staatsduma initiierte internationale Tagung „AgroInvest Russland 2017: Neue Herausforderungen und globale Lebensmittelmärkte“ statt. Es handelte sich um die erste große Veranstaltung in Russland, die sich ausschließlich mit den Investitionen in den einheimischen Agrarsektor beschäftigte. An ihr nahmen Vertreter der russischen Behörden, der führenden landwirtschaftlichen Regionen Russlands und des Banksektors teil sowie führende internationale Unternehmen, Investoren und Branchenexperten. Insgesamt kamen zur Tagung mehr als 170 Gäste aus 17 Ländern.

Die Tagung war für russische und ausländische Teilnehmer eine produktive Plattform für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Dabei wurden die aktuellen Probleme und Herausforderungen bei Investitionen in die russische Agrarwirtschaft, bei der Integration des russischen Agrarsektors in internationale Investitionsprozesse sowie die Kooperation von Staat und Wirtschaft im Bereich der Agrarinvestitionen und die Perspektiven der Investoren im Zusammenhang mit dem Handel der russischen Agrarerzeugnisse auf dem Weltmarkt diskutiert. Die Ergebnisse der Tagung wurden in einer Resolution zusammengefasst, die an den Agrarausschuss der Staatsduma und das föderale Landwirtschaftsministerium weitergeleitet werden soll.

Quelle: Website AGRO.RU http://agro.ru/novosti/finansy-i-investitsii/v-moskve-sostoyalsya-sammit-agroinvest-rossiya-2017/