<< zurück

Bildungsministerium der Russischen Föderation: Mehr Geld für Agrarhochschulen im Jahr 2018 eingeplant

Das Ministerium für Bildung und Forschung der Russischen Föderation hat neue Mechanismen zur Finanzierung der staatlichen Fachhochschulen Russland im Jahr 2018 etabliert, um diesen eine bessere finanzielle Ausstattung zu sichern. Dies gab die erste stellvertretende Bildungsministerin Russlands Walentina Perewersewa im Rahmen der parlamentarischen Anhörung in der Staatsduma am 20. Juli 2017 bekannt. So plant man die Finanzierung der dem Landwirtschaftsministerium der Russischen Föderation unterstellten staatlichen Agrarhochschulen um 1,41 Milliarden Rubel aufzustocken. Für die Hochschulen für Fischereiwirtschaft sind zusätzliche 280 Milliarden Rubel vorgesehen.

Walentina Perewersewa nannte die Unterfinanzierung im Bildungsbereich als wichtigstes Problem der staatlichen Fachhochschulen. Sie bemerkte dabei, dass die Lösung der drei bestehenden Kernfragen (Knappheit an Mitteln zur Erhöhung der Hochschullehrergehalte, Unterfinanzierung der wissenschaftlichen Forschungstätigkeit der staatlichen Fachhochschulen sowie Steigerung der finanziellen Mittel für Ausstattung und Instandsetzung) auf der Regierungsebene eine verbesserte Finanzierung ermöglicht.

Quelle: Website KVEDOMOSTI.RU http://kvedomosti.ru/news/finansirovanie-otraslevyx-vuzov-v-2018-godu-budet-uvelicheno.html