<< zurück

Bundesminister Schmidt stellt Nutztierhaltungsstrategie vor

Die Tierhaltung ist in den vergangenen Jahren unter Beteiligung von Wissenschaft, Forschung, Ausbildung und Beratung kontinuierlich weiterentwickelt worden. Dennoch steht die Nutztierhaltung weiterhin vor großen Herausforderungen. Die Nutztierhaltungsstrategie des Bundeslandwirtschaftsministeriums zeigt den Weg für eine zukunftsfähige Tierhaltung, die Tier- und Umweltschutz genauso beachtet, wie Qualität bei der Produktion und Marktorientierung. Sie gibt den Bauern die notwendige Planungssicherheit und die Haltungsbedingungen auf breiter Front verbessert.

Entwickelt wurde die Strategie in der eigens dafür eingerichteten Stabsstelle im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Unterstützt wurde der Prozess von einem hochkarätigen externen Beraterkreis aus Wissenschaft, Politik und Sachverständigen. Die Vorschläge des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik und des Kompetenzkreises Tierwohl sind als wichtige Bausteine in die Strategie eingeflossen. Zu den Details in den einzelnen Handlungsfeldern der Nutztierhaltungsstrategie beginnt jetzt der Dialog mit den Tierhaltern, der gesamten Branche sowie den Ländern und Verbänden.

Quelle: BMEL http://www.bmel.de/DE/Tier/_texte/Nutztierhaltungsstrategie.html