<< zurück

Gemeinsame Podiumsveranstaltung zum Thema: „Ökolandbau: Neue Perspektiven der deutsch-russischen Zusammenarbeit“ am 15. Februar 2018 in Nürnberg im Rahmen der BioFach 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Landwirtschaftsministerium der Russischen Föderation, der Deutsch-Russische Agrarpolitische Dialog und der Nationale Ökologische Landbauverband Russlands laden Sie hiermit herzlich zu einer gemeinsamen Podiumsveranstaltung zum Thema

„Ökolandbau: Neue Perspektiven der deutsch-russischen Zusammenarbeit“

ein.

Die Podiumsdiskussion im Rahmen der BioFach fokussiert die Entwicklung des ökologischen Landbaus in Russland im Vorfeld der Verabschiedung des Gesetzes über den ökologischen Landbau in der Russischen Föderation. In welche Richtung entwickelt sich die Ökolandbaubranche in Russland in der Zukunft? Welche Tätigkeitsfelder sind für eine Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland besonders erfolgversprechend? Wie wird sich der Export von Ökolandbauprodukten in die Europäische Union entwickeln? Wie planen die Regionen Russlands, den Ökolandbausektor zu fördern und zu entwickeln?

An der Veranstaltung nehmen Politiker föderaler und regionaler Institutionen Russlands teil. Ziel ist eine Diskussion über das Potenzial der deutsch-russischen Kooperation auf dem Gebiet des ökologischen Landbaus und eine Förderung des Dialogs um diese Kooperation zu vertiefen. Nach einem Vortrag zum Einstieg in die Diskussion erhalten die Vertreter aus Politik und Wirtschaft beider Länder die Gelegenheit Voraussetzungen und Möglichkeiten der gemeinsamen Zusammenarbeit zu diskutieren.

Wir freuen uns, Sie am 15. Februar 2018 im Rahmen unserer Veranstaltung begrüßen zu können.

PROGRAMM

(Entwurf)

der gemeinsamen

Podiumsveranstaltung

„Ökolandbau: neue Perspektiven der deutsch-russischen Zusammenarbeit“

des Landwirtschaftsministeriums der Russischen Föderation, des Deutsch-Russischen Agrarpolitischen Dialogs und des nationalen ökologischen Landbauverbands Russlands

am

Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:00 - 16:00 Uhr

im

Messezentrum 1, 90471 Nürnberg Halle

in

deutscher und russischer Sprache

(+ Simultandolmetschung)

  • Grußwort des Ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft der Bundesrepublik Deutschland, Abteilungsleiter für Biobasierte Wirtschaft, Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft Clemens Neumann(5 Min.)
  • Grußwort des Stv. Landwirtschaftsministers der Russischen Föderation, E.V. Gromyko (5 Min.)
  • „Aktuelle Entwicklungen des Ökolandbaus in der Russischen Föderation“, Miron Schikalow, Abteilungsleiter für Wissenschaft, Technologie und Ausbildung im Landwirtschaftsministerium der Russischen Föderation (15 Min.)
-   Diskussion (60 Min) mit
  • E.V. Gromyko, Stv. Landwirtschaftsminister der Russischen Föderation
  • Stefan Dürr, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der Ekosem-Agrar GmbH, Walldorf, sowie Präsident der russischen Tochtergesellschaft Ekoniva
  • Gerald A. Herrmann, Geschäftsführer/Director Organic Services GmbH
  • Ilschat Fasrachmanow, Landwirtschaftsminister der Republik Baschkortostan
  • Miron Schikalow, Abteilungsleiter für Wissenschaft, Technologie und Ausbildung im Landwirtschaftsministerium der Russischen Föderation
  • Stanislav Gurjev, Generaldirektor der Unternehmensgruppe „TDS-Gruppe“
  • Tatjana Kuchorenko, Geschäftsführerin der „TPK-SAWA“
Moderation: 
Ilja Kaletkin, Leiter der Abteilung für internationale Zusammenarbeit des nationalen ökologischen Landbauverbands Russlands,
Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe „Arivera“ (Republik Mordwinien)